Tuesday, 18 March 2008

Das musste nun sein!! Ich wollte bei meinem nächsten Wienbesuch unbedingt einmal ein original Wiener Schnitzel essen. Dazu bewogen hat mich ein Fernsehbericht im ORF welcher das Thema aufgegriffen hatte. Und da wurde als Referenz für ein Wiener Schnitzel die Gaststube des Figlmüller an der Wollzeile 5 genannt. Die Gastwirtschaft war mit hilfe von Google schnell ausgemacht und ist nur einige Minuten vom Stephansdom entfernt.
Um die Mittagszeit muss man reservieren, wenn man unbedingt an der Wollzeile 5 essen möchte. Hat es keinen Platz mehr, so geschehen bei uns, so findet sich aber gleich um die Ecke ein weiterer Figlmüller. Was ich bestellen wollte war ja klar; Wiener Schnitzel mit einem gemischten Salat und einem Radler. Und wie man an dem Bildchen rechts unschwer erkennen kann, hat die Bestellung wunderbar geklappt. Das Schnitzel war sehr fein und verlangte echt einen grossen Hunger um die grosse Portion sich einzuverleiben ;-).

Hier noch eine kleine Anleitung wie ein Wiener Schnitzel zuzubereiten ist:

  • Kalbfleisch mit einem Hammer auf ca. 4mm dicke ausklopfen
  • das Schnitzel leicht salzen
  • das Schnitzel im Mehl wenden
  • das Schnitzel im Ei wenden
  • das Schnitzel in der Panade wenden (nicht andrücken)
  • das Schnitzel goldgelb braten bei ca. 175°
Tuesday, 18 March 2008 12:19:22 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   |  Related posts:
Creux du Van
Tagebuch Australienreise 2015
Norwegen Ferien, Teil 3
Norwegen Ferien, Teil 2
Norwegen Ferien, Teil 1
Städtereise, Paris 2013

« Ausflug nach Mariazell | Main | Glarner Bergpanorama »