Friday, 18 April 2008

Heute Freitag haben wir mit dem Top Purrr an einer Schnaps Degustation teilgenommen. Ernst hatte uns dabei zu sich Heim eingeladen und wir durften dort in einer grösseren Runde (ca.15 Personen) dem Schnaps Master zuhören. Das ganze war somit ähnlich wie eine Tupperware Party organisiert und durchaus praktisch.
Thomas Heiner hat uns dann durch den Abend geführt und uns alles wissenswerte über die Distellerie erzählt. Auf dem Tisch hatten wir 38 verschiedene Degustationsglässer welche alle mit Nummern versehen waren. An allen Gläsern konnten wir dann riechen und unsere Notizen machen. Zwei von diesen Gläsern waren jedoch ungeniessbar, da diese vom Vorlauf stammten. Zu meinem erstaunen habe sogar ich diese identifizieren können. Nun ja ich bin ja im Grunde überhaupt kein Schnapstrinker, da mir diese Getränke eigentlich zu stark sind. Aber, und das ist wichtig, wir haben lediglich an den Gläsern gerochen - also nicht getrunken (in der ersten Runde).
Als wir jedes Produkt durch hatten, konnte jeder die Nummer mitteilen, von welcher er gerne probieren würde. Auch haben wir versucht die entsprechenden Stilrichtungen zu erraten. Thomas hatte Destillate der Kategorie: Kernobst, Steinobst, Trauben, Wildfrüchte, Exoten und Liköre dabei. Wirklich bekannt war für mich nur der Williams. Wichtig ist auch noch, dass alle Zutaten in der Schweiz gesammelt werden, mit Ausnahme der Granatäpfel die es hierzulande nicht gibt.

Anschliessend konnten wir die einzelnen Destillate auch noch richtig probieren. Dabei haben wir natürlich nur kleine Schlückchen zu uns genommen und diese auf der Zunge und im Gaumen getestet. Ich für mich habe mich für einen Blauburgunder und für einen Kirsch Likör begeistern lassen.
Anschliessend hat uns Ernst noch mit feinen Grilladen verköstigt, sodass wir wieder mehr Boden hatten um nach Hause fahren zu können. Ahch ja und der gespendete Kuchen war auch seeehr fein.

Wer gerne Schnaps trinkt, dem kann ich ruhigen Gewissend die edlen Tropfen von Thomas Heiner empfehlen.

« Mein erstes High Dynamic Range Photo (HD... | Main | Neues Mountain Bike, Hornet 30 »