Friday, 01 August 2008

Binnen den letzten 7 Tagen habe ich mein neustes Buch "Die Tore der Welt" von Ken Follet verschlungen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Natürlich liegt es daran, dass ich seit meinem ersten historischen Roman "Die Päpstin", mich sehr gerne in solche Geschichten reinlese. Ich findes es sehr interessant, darüber zu lesen wie die Welt zu solchen Zeit in etwa funktioniert hat.
Auch bei diesem Buch wurde ich über die fast 1300 Seiten nicht enttäuscht. Ich finde das Buch ein gelungener Nachfolger von "Säulen der Erde", dem Klassiker in diesem Genere schlechthin. Die Geschichte erzählt und beschreibt vorallem den Lebensweg von Merthin - einem Baumeister, sowie von Caris - einer Kauffrau/Heilerin/None. Natürlich verbindet die zwei Personen auch eine Beziehung was die Geschichte natürlich interessant macht. Desweiteren gibt es aber viele weitere Charakteren und Schauplätze. Das sind Grafen, Vögte, Bauern, Mägde, Ritter, Mönche, Kinder, Kegel und vieles mehr.

Also ich kann das Buch nur empfehlen. Sowie die anderen 2 Bücher die ich erwähnt habe - vorbehaltslos *smile*.

Friday, 01 August 2008 12:25:51 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   |  Related posts:
Ausgebrannt (Peak Oil)
Geraubte Erinnerungen
Infernal von Greg Iles

« Truespace 7.6 gratis | Main | HTC Touch Diamond, wie ein Taschenmesser... »