Tuesday, September 02, 2008

Der Tag heute begann nicht optimal, da ich vergessen habe mein Akku der Kamera aufzuladen (unverzeihlicher Fehler). Auf Grund dessen haben wir dann lediglich den Fallbach und den Maltaberg besucht, welche ja grad unmittelbar bei unserem Hotel liegen.

Der Fallbach ist Österreichs höchster freifallender Fasserfall. Das Wasser stürzt ca. 200m tobend in die Tiefe. Der Wasserfall befindet sich viellicht 5 Minuten von der Strasse entfernt und ist gut zu Fuss zugänglich. Wie man auf dem Photo sieht, kann man auch ganz nah zur Falllinie - sofern man sich nicht vor einigen Wasserspritzern scheut. Erst dann ist auch ersichtlich ... wie hoch 200m sein können.
Beim Fallbach gibt es auch ein Erlebnispark für Kinder. Der Spielplatz ist super ausgerüstet und ladet geradezu zum verweilen und Picknicken ein.


Danach ging es auf ein Brettljause auf den Maltaberg. Die Alm liegt auf 1600 müMeer und man kann mit dem Auto bis zur Hütte fahren. Wir haben uns für die Leonardhütte entschieden.

Unmittelbar neben der Hütte gibt es Alphütten die man für Ferien mieten kann. Wäre schon mal cool in so einer Hütte mit weniger Komfort, aber umsomehr Gemütlichkeit Ferien zu verbringen. Auf dem Panorama Photo welches in der Bildgalerie ist, sieht man noch am Rande, wie die Betreiber ein Alpengolf aufgestellt haben. Das ist Wettkampf, bei dem es darum geht irgendwelche Gummistiefeln oder Ringe in/um etwas zu positionieren und so Punkte zu machen. Also ein netter Zeitvertreib. Hier noch die schön gestaltete Homepage der Hüttenvermietung.

Zur Bildergalerie

Tuesday, September 02, 2008 11:17:43 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   |  Related posts:
Creux du Van
Tagebuch Australienreise 2015
Norwegen Ferien, Teil 3
Norwegen Ferien, Teil 2
Norwegen Ferien, Teil 1
Städtereise, Paris 2013

« Besuch der Raggaschlucht in Flattach | Main | Malta Hochalmstrasse mit Kölnbrein Staum... »