Wednesday, 08 October 2008

Heute besuchte ich zum 2ten Mal die Burg Kreuzenstein. Die Burg ist sehr sehenswert und bietet sehr viel. Die Führung durch die Burg ist sehr interessant und man kann vieles sehen und davon lernen. Am besten gefällt mir die mittelalterliche Küche. In dieser Küche befindet sich ein 7m langer Tisch aus Eichenholz. Da der Tisch nie durch die Tür hat kommen können, wurde die Burg darum herum gebaut. Leider dürfen während der Führung keine Photos gemacht werden, was ich auch verstehe.

Die Burg so wie man sie heute sieht von Graf Johann Nepomuk Wilczek aufgebaut. Wie wir erfahren konnten ist dieser Graf sowieso eine sehr interessante Persönlichkeit. Die Burg hatte er gebaut um seine Kunstgegenstände "lagern" zu können und auch um eine Beerdigungsstätte für sich und seine Nachfahren zu haben. Wie erzählt wurde war dieser Graf ein sehr reicher und abenteuerlicher Mann. Er soll auch einiges erfunden haben. Das schönste aber, ist sicher die Burg die mit vielen Details aus der privaten Sammlung des Grafen eingerichte ist. Da gibt es eine Waffenkammer, eine Bibliothek, eingerichtetes Schlafzimmer, ein Ritterzimmer, Kappelle und vieles mehr. Aus meiner Sicht ein Muss wenn man in Wien ist und etwas übrig hat für Burgen.

 

Wednesday, 08 October 2008 17:51:59 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   |  Related posts:
Creux du Van
Tagebuch Australienreise 2015
Norwegen Ferien, Teil 3
Norwegen Ferien, Teil 2
Norwegen Ferien, Teil 1
Städtereise, Paris 2013

« Ausflug Tiergarten Schönbrunn | Main | Adlerwarte bei der Burg Kreuzenstein »