Wednesday, 26 June 2013

Am 26. Juni sind wir mit der MS Trollfjord in Svolvær in den Lofoten an Land gegangen. Am Hafen haben wir unser Mietauto entgegen genommen und sind weiter nach Reine gefahren. Die Fahrt dauerte mit über 2h einiges länger als ich gedacht hatte. Als wir dann aber in Reine angekommen waren, wussten wir sofort das es eine gute Wahl wir hier zu logieren. Wir haben uns ein Rorbue gemietet direkt am Fjord. Das Zimmer mit Dusche/WC/Küche und eigener Terasse war sehr schön eingerichtet. Alles aus Holz und sehr "heimelig". Das Dach unseres Häuschen war mit Gras überwachsen was auch einen gewissen Charme hatte. Eine Einkaufsgelegenheit gab es unmittelbar in der Anlage, sowie im Dorf von Reine selber.

Am nächsten Morgen beschlossen wir den lokalen Hausberg Reinebringen zu besteigen. Die Route wird in den Führern nicht unbedingt empfohlen, da sie auch recht beschwerlich ist. Zum Glück fanden wir den Einstieg um den Weg zum Gipfel zu nehmen. Es war wirklich ein steiler Weg, den man besser nur mit geeignetem Schuhwerk begeht. Auch für kleine Kinder empfehle ich den Weg nicht. Ist man dann oben angekommen, ist die Aussicht jedoch atemberaubend.

Weitere Aktivitäten:

Wednesday, 26 June 2013 16:36:34 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   |  Related posts:
Creux du Van
Tagebuch Australienreise 2015
Norwegen Ferien, Teil 3
Norwegen Ferien, Teil 1
Städtereise, Paris 2013
Städtereise, London 2013

« Norwegen Ferien, Teil 1 | Main | Norwegen Ferien, Teil 3 »