Tuesday, November 06, 2007

Am letzten Sonntag ist es passiert. Ich habe mich das letzte mal über meinen Sony DVD Player DVB-S725D geärgert. Nachdem der Player die neue Shrek III DVD verweigert hatte und die Stirb Langsam 4.0 nur bis zur hälfte abspielen konnte, musste ich handeln. Am nachfolgenden Tag habe ich mir einen neuen Player gekauft. Zur Diskussion für die Neuanschaffung standen der 
PS3 DVD Player plus
 Blueray Disc
 60 GB Diskspace
 LAN  WLAN
 2 Sixaxis Wireless Controller
 4 USB
 4 in 1 Kartenleser
 2 Spiele
Yamaha S661 Player, welcher super Resultate beim C't Test erzielt hatte. Dieser zeichnete sich aus durch JPG upscaling, abspielen von Content ab USB sowie grosse Medienkompatibilität. Desweiteren hatte ich noch die PS3 mit dem neuen Blueray-Disc Player auf der Liste.

The Winner is: PS3

Das Teil musste ich natürlich erst mal installieren. Beim Anschluss an den TV über das AV Multiout Kabel klappte problemlos. Allerdings ist die Bildqualität bei PS3 Inhalten nicht gerade berauschend. Zum Teil lässt sich der Text nur schlecht lesen. Beim abspielen einer DVD, stellte ich jedoch keine grösseren Unterschiede zum vorhergehenden Player fest. Kaum habe ich die DVD reingeschoben und den Film angeschaut, fragte ich mich natürlich, wie ich Einfluss auf den Player nehmen kann. Eine spezielle Fernbedienung war ja nicht dabei. Standardmässig geht dass dann mit dem Wireless Gamepad. Sicher einwenig gewöhnungsbedürftig, aber doch machbar. Natürlich gibt es auch als addon eine Fernbedienung, wenn man mit dem Controller nicht zurecht kommt.

Da die PS3 ja 1080p (Full HD) unterstüzt und ich erst gerade einen Dell 2407WFP mit 1920x1200 Auflösung zugelegt habe, wollte ich die Full HD Qualität natürlich erleben. Doch so einfach ist das dann doch nicht!! Nachdem ich mir ein HDMI Kabel gekauft hatte und die entsprechende HDMI zu DVI-D Kupplung besorgt hatte (110 CHF), konnte ich die Geräte anschliessen. Das Bild war perfek und detailreich. Natürlich werden dann von der PS3 auch die JPG Bilder in der vollen Auflösung angezeigt. Die Slideshow Varianten der PS3 sind auch sehr schön anzusehen und sehr flüssig (ist ja genug CPU da).

Als ich dann eine DVD abspielen wollte blieb der Dell allerdings pechschwarz. Irgendwie wird bei mir das digitale Signal noch nicht korrekt weitergegeben. Eigentlich unterstützt der Dell HDCP und sollte den digitalen Datenstrom akzeptieren. Ich denke aber, das ich das auch noch hinkriegen werde.

Im übrigen habe ich mir die PS30 60GB Version gekauft. Ich wollte unbedingt noch die alte Version und nicht die 40 GB Version. Die 60GB Version soll ja nicht mehr produziert werden. Für die Preisdifferenz von ca. 660 CHF zu 799 CHF erhält man mit der 60GB Version 1 Sixaxis Controller mehr, 2 USB Anschlüsse mehr, 20 GB Diskspace mehr und  PS2 Kompatibilitä mehr sowie 2 Spiele gratis.

Was ich demnächst noch mal sehen will, ist natürlich die Qualität einer Blueray-Disc. Hmm Ausschau halte ich nach Apocalypto RC2. Dieser Film wurde in der englischen Variante sehr gut bewertet.

Tuesday, November 06, 2007 10:19:43 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 

So nun ist es endlich soweit. Meine neue Kiste rennt nun korrekt. Ich hatte nach der Defaultinstallation von Dell erheblich Probleme mit dem Desktop unter Vista Aero. Der Mauscursor spielte zeitweise verrückt. Konkrett zum Beispiel beim Aufruf des Windows Vista Kalenders, nachdem dieser am rechten unteren Rand in der Grösse verändert wurde. Anschliessend reagierte die Spitze des Mauspfeils jeweils um ca. 15 Pixel nach oben und links verschoben. Das hatte dann zur Folge, das ein Datum eine Woche und 1 Tag später selektioniert wurde. Eigentlich war kaum zu arbeiten so.

Nach einem restore des Factory Images un dessen Setup immer noch das gleiche verhalten. Als nächstes DVD-Setup von Vista, mit den Original Treibern. Imme rnoch dasselbe. Anschliessend wurde ich vom Dell Techniker angewiesen nochmals ein DVD-Setup zu starten. Dabei hatte ich folgendes einzuhalten:

  1. Installations Partition löschen, neu kreieren und formatieren
  2. Keine speziellen Geräte anschliessen. Ich hatte lediglich PC, DVD, USB-Maus, USB-Keyboard (Kein LAN, Memory Stick oder ähnliches).
  3. Nach erstem anmelden musste ich den Chipsatz Setup starten.
  4. Danach den neusten AMD/ATI Catalyst Treiber der ATI Radeo HD 2600XT installieren
  5. Anschliessend den Audiotreiber
  6. und erst jetzt den LAN Treiber.

Und siehe da, es hat auf alle Fälle funktioniert. Nun läuft der PC Bluetoothtastatur/Maus, Mediacenter und meiner Cinergy XS DVB-T USB TV-Karte sowie mit noch einem 2ten Flatscreen. Endlich kann ich nun wieder das 1920x1200 Pixelwunder geniessen. Es hat viel Zeit und Nerven gekostet. Aber das kann wohl passieren. Ist halt kein Mac ;-).

Happy Computing Everyone

Tuesday, November 06, 2007 8:56:16 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Monday, October 29, 2007

Auf Grund dessen, dass ich nun so einen coolen Bildschirm habe, wollte ich natürlich auch dessen Brilianz testen. Auf der Suche nach entsprechendem Content, habe ich bei Microsoft eine WEB-Seite mit entsprechendem Material gefunden:

Link zu den Videos

Wer vorab mal ein kleines Demo haben will (20 MBytes), der lädt sich am besten Robotica runter.

Viel Spass beim HDTV schauen.

Monday, October 29, 2007 11:00:07 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Sunday, October 28, 2007

Heute war wieder mal Weihnachten bei mir Zuhause. Während meinen Ferien ist mein neues Computersystem angekommen. Ich habe einen Dell Inspiron 530 (Intel Core 2 Duo mit 2.66GHz) mit einem 24" Breitbild Flachbildschirm (2407WFP) gekauft. Das ganze musste natürlich umgehend ausgepackt und angeschlossen werden. Zuerst aber mal den Vorher Zustand verewigen.

Und dann musste ich erst mal Platz machen, um das neue System auf den Schreibtisch zu kriegen. Bildschirm und Computer waren ohne Problem anzuschliessen. Mit der Bluetooth Tastatur und Maus klappte es dann beim 2ten Anlauf auch. Man muss sich schön gedulden und das machen was der Dell Assistent einem vorgibt.

Gespannt war ich natürlich auf den Leistungs-Index, welcher von Vista errechnet wird. Das System zeigt einen Wert von 5.5 an. Die schlechteste Komponenten mit 5.5 waren dabei die Grafik-Leistung bezogen auf Spiele, sowie ebenfalls mit 5.5 der Prozessor.

Das andere grosse Fragezeichen für mich war, ob mein neuer Bildschirm wohl etwelche Fehler Pixel haben würde. Und .. ich will ja nichts verschreien, aber bis anhin habe ich noch keinen entdecken können *hucch*.
Die Bildauflösung von 1920x1200 Pixel ist einfach phantastisch. Musste mich gerade mal durch einige gelungene Photos und Panoramen Bilder wälzen und mich ab der Brillianz erfreuen. Ist echt cool. Ebenfalls praktisch sind die Anschlüsse für USB und allerlei Speicherkarten direkt am Bildschirm.
Leider jedoch klappt ein Feature, welches ich mir erhofft hatte nicht. Ich dachte mir, dass der Screen eventuell Bilder anzeigen könnte, welche auf einem USB-Stick oder Mirco-Stick geladen wären. Der Bildschirm wäre somit auch eine Art Bilderrahmen, wenn er einfach nur so solo dahstehen würde. Tja aber wie gesagt, dass Feature gibt's wohl nur in meiner Vorstellung *sniff*.

Ansonsten kann ich noch nicht allzuviel berichten. Werde aber nachposten, wenn's etwas interessantes gibt.

 

Sunday, October 28, 2007 4:36:20 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Friday, October 26, 2007

am 26.10, dem Nationalfeiertag in Österreich, besuchten wir die Wehrschau des Militärs in Wien. Beim Heldentor wurden da diverse Aktivitäten des Heeres und ihre dazugehörigen Maschinen vorgeführt. Interessant für mich war natürlich die Flab Zwillingskanone, auf welcher ich meinen Militärdienst absolviert habe. Allerdings ist die auf diesen Bildern bereits eine wertgesteigerte Version.

Am Abend dann haben wir ein traditionelles Martins Ganselessen mit Freunden organisiert. Wir haben uns prächtig unterhalten und natürlich wurde über Schweizer und Österreicher gelästert. Naja so arg war es auch nicht.

 

Friday, October 26, 2007 3:19:02 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Thursday, October 25, 2007

Am heutigen Tag, befinden wir uns bereits wieder auf der Rückreise nach Pfaffstetten. Auf dem Weg wollen wir aber noch die Landeshauptstadt der Steiermark, die Stadt Graz besuchen. Im Bild nebenan ist das Wahrzeichen der Stadt zu sehen. Es ist dies der Uhrturm, welcher auf dem Schlossberg über der Stadt tront. Der Turm hat etwas ganz spezielles an sich. Der Minuten- und Stundenzeiger der Uhr sind nämlich gerade umgekehrt. Bedeuted also, der Grosse Zeiger zeigt die Stunden und der kleine die Minuten an.

Am Fusse des Schlossbegrs, lädt das Städchen zu einem Spaziergang oder einer Shoppingtour ein. So waren die Souvenirs der Ferien schnell eingekauft.

Ich persönlich würde jedoch Salzburg für einen Wochenendtripp bevorzugen.

Thursday, October 25, 2007 4:57:24 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Tuesday, October 23, 2007

heute sind wir in Leibnitz in der Südsteiermark angekommen. Das Wetter ist leider nicht besonders gut. Es ist bewölt und es gibt auch einen feinen Nebelregen. Aber das lässt uns natürlich nicht davon abhalten, die Gegend zu erkunden. Als erstes schauen wir uns das Schloss Seggau an. Ein schöner Waldweg führt uns zum Schlosshügel hinauf. Das Schloss beherbergt den steirischen Bischofsitz. Ebenfalls kann man dort übernachten oder Kongresse abhalten. Alles ist neu renoviert und sieht sehr schön aus. Die Weinkellerei haben wir uns allerdings nicht angeschaut. Wir haben ein Besuch des Café's um uns aufzuwärmen vorgezogen.

Am Mittwoch haben wir einen Spaziergang durch die Weinberge der Gegend gemacht. Das Wetter war wie zuvor schon bewölkt und somit leider nicht optimal. Trotzdem war der Tripp (5h wandern) durch die Gegend ganz nett. Der Nebel hing teilweise noch in den Hügeln und versprühte so seinen Charme ;-). 

Ahch ja und ein Feuersalamander durchkreuzte unseren Weg auch noch. Sieht man ja auch nicht alle Tage.

 

 

Tuesday, October 23, 2007 4:39:10 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Monday, October 22, 2007

Heute machten Monika und ich einen Ausflug nach Sopron. Sopron liegt in Ungarn nahe an der Grenze und ist lediglich 45 Autominuten von Pfaffstätten entfernt. Das Wetter war heute allerdings Eiskalt und dazu noch windig. Wir turtelten ein bisschen im Städchen rum und ich habe ein bisschen was geschichtliches davon mitbekommen.

Die Stadt wurde von den Römern errichtet und Scarbantia genannt. Sie lag an der Bernsteinstrasse und war somit interessant, da sie vom Handel profitieren konnte. In der Stadt sind auch noch Ruinen aus dieser Zeit sichtbar. Die Stadt besass eine grosse römische Stadmauer sowie ein Forum.

Wenn man heute durch die Gassen streift, so fallen vorallem die Schönheitssalon und die Zahnarztpraxen auf. An allen Ecken bieten diese ihre Dienste an. Wie man weiss, soll man ja einiges sparen können, wenn man seine Zähne in Ungarn in Ordnung bringt.

Anbei noch ein Kiosk (Trafik), der mir gerade vor die Linse kam. Ach ja und der schwedische Kaffee sei hier auch noch angefügt (Eierlikör und Schlagrahm), der brachte meine eiskalten Finger und Gesichtszüge wieder in den Normalzustand.
  
 

Monday, October 22, 2007 3:30:49 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Wednesday, October 17, 2007

Alle Jahre kommt ja der Zeitpunkt, wo man gerne ein Zertifikat zu Testzwecken benötigt. Darum hier nun eine kleine Beschreibung der nötigen Tasks (für W2K3):

  1. Den Certification Service auf dem Rechner installieren
    (Dies ist nötg, wenn noch keine eigne Certification Authority da ist, die nicht kostet)
  2. Danach kann man via http://localhost/certsrv einen WEB-Request absetzen.
  3. Request a certificate , um eine Anfrage für ein Zertifikat machen zu können
  4. advanced certificate , request um ein Server Zertifikat auszuwählen
  5. Create and submit a request to this CA , umd die entsprechenden Angaben zu machen
  6. Anschliessend bekommt man die Meldung, dass der Request pending ist
  7. Als nächstes startet man die Certification Authority und wählt bei den pendenten Aufträgen per Kontextmenu Issue um das Zertifikat zu generieren.
  8. Anschliessend lässt sich das Zertifikat downloaden.
Wednesday, October 17, 2007 3:15:15 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 

Heute bin ich über eine erstaunliche Software / Technologie gestolpert, die uns noch faszinieren wird. Man stelle sich ein Bild vor mit einer Auflösung von grösser als 1 Million x 1 Million Pixel und man könnte dann darin einfach so reinzommen, was einem gerade so interessiert. Am besten einfach mal den Video anschauen.

Wie lange es wohl dauern wird, bis mein Computer das auch kann ;-)?!!

Nachtrag: 18.10.2007: Es funktioniert auf meinem Computer bereits heute!! Ist kaum zu glauben!

Wednesday, October 17, 2007 6:57:14 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   |