Friday, August 01, 2008

Binnen den letzten 7 Tagen habe ich mein neustes Buch "Die Tore der Welt" von Ken Follet verschlungen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Natürlich liegt es daran, dass ich seit meinem ersten historischen Roman "Die Päpstin", mich sehr gerne in solche Geschichten reinlese. Ich findes es sehr interessant, darüber zu lesen wie die Welt zu solchen Zeit in etwa funktioniert hat.
Auch bei diesem Buch wurde ich über die fast 1300 Seiten nicht enttäuscht. Ich finde das Buch ein gelungener Nachfolger von "Säulen der Erde", dem Klassiker in diesem Genere schlechthin. Die Geschichte erzählt und beschreibt vorallem den Lebensweg von Merthin - einem Baumeister, sowie von Caris - einer Kauffrau/Heilerin/None. Natürlich verbindet die zwei Personen auch eine Beziehung was die Geschichte natürlich interessant macht. Desweiteren gibt es aber viele weitere Charakteren und Schauplätze. Das sind Grafen, Vögte, Bauern, Mägde, Ritter, Mönche, Kinder, Kegel und vieles mehr.

Also ich kann das Buch nur empfehlen. Sowie die anderen 2 Bücher die ich erwähnt habe - vorbehaltslos *smile*.

Friday, August 01, 2008 12:25:51 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Wednesday, July 30, 2008

Einfach kaum zu glauben. Seit wenigen Tagen gibt es das Ray Tracing Programm Truespace 7.6 inklusive Manual und den Lehrvideos gratis zum downloaden. Da habe ich echt gestaunt. Das ist "mein" Programm, das ich seit der Version 2.0 immer lizenziert habe, weil es mich ungemein fasziniert hat. Bis anhin habe ich es zwar selten benutzt, aber trotzdem musste ich es haben. Schliesslich ist Computergrafil & Computeranimation einfach etwas faszinierendes.

Natürlich hab eich mich gewunder, wie es kommt das ein ca. 650$ teures, schon fast im Profibereich angesiedeltes Raytracing Programm verschenkt wurde. In der Erklärung kam dann das Aha Erlebnis. Microsoft hat die Softwarefirma eingekauft und es danach als Gratis Software frei gegeben. Der Einkauf wurde getätigt, um ebenfalls ein passenden 3D Programm zu haben, wie es Google bei Google Earth mit SektchUp 3D hat. Und da SektchUp auch gratis ist, naja ist nun Truespace auch gratis. Also ... sehr gute Nachrichten für alle die es noch nicht gekauft haben. Im übrigen wurden auch die passenden Lehrvideos zu einem recht ansehlichen Preis jeweils verkauft.

Im übrigen lassen sich damit auch Animationen machen. Hier eine Übersicht

Wednesday, July 30, 2008 8:47:55 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Monday, July 28, 2008
  1. Be sure to have the ISAPI Feature installed
    Check on Server Manager, Web Server Role, Role Service ISAPI Extension must be installed 
  2. On the Root of the IIS Configuration you can see the Configuration for ISAPI + CGI Restriction. In this Option you have to enter the Name and Location from your ISAPI DLL File and allow the extension path for execute
  3. Click on The Web Site Level, and look for the Configuration Option Handler Mappings. Do a double Click on it. After that choose Edit Feature Permissions and enable Execute Permission.

Be sure to look for the specific Configuration Option at the correct Level (Root, Site, Path)

Monday, July 28, 2008 10:34:55 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Saturday, July 19, 2008

Heute Samstag war ich nun endlich einmal an einem Paintball Event mit dabei. Gelesen davon habe ich ja schon lange einmal. Ich erinnere mich da immer an meinen Sprachaufenthalt in San Diego, als wir in etwa das gleich gespielt haben, allerdinsg mit Wasserpistole. Nun aber zur Gegenwart. Wir, dass heist ca. 10 Leute haben uns getroffen um zusammen Paintball zu spielen. Statt gefunden hat der Event in einer Halle in Tuggen. Einige von der Gruppe kannten sich natürlich schon aus. Man konnte diese auch leicht identifizieren an eigenen Markierern oder dann an dem professionellen Look.
Die Einführung zum Spiel war schnell erledigt. Jeder kriegt eine Maske, welche innerhalb des Spielfeldes immer aufgesetzt bleiben muss. Desweiteren standen zur Auswahl eine Weste und ein Overall. Gespielt haben wir mit kleinen Gummibällchen, welche man im Bild gut rumliegen sieht. Also nicht wie traditionell mit Farbbällchen. Dies hatte den Vorteil, dass diese Wiederverwendbar sind, sofern man sie dann auch wieder zusammen sammelt *smile*.

Das Spiel hat dann so funktioniert, dass wir 2 Gruppen gebildet haben, welche sich dann in der Halle oben und unten aufgestellt haben. Waren beide Mannschaften bereit, so wurden Stellungen bezogen und man versuchte den Gegner zu markieren (zu treffen). Dabei konnte man sich zu einer neuen Deckung aufmachen und vorrücken. Natürlich wurde das vom Gegner verhindert und man musste auf der Hut sein, nicht markiert zu werden. Wurde man getroffen, so hat man das gespürt. Im einen oder anderen Fall, sieht man das dann auch noch 1 Tag später. Es ist aber nicht zu arg.

Auf alle Fälle macht es noch richtig Spass, sich da nach vorne zu wagen. Es ist auch so, dass man echt ins Schwitzen kommt. Hier noch ein Bild, wo man die Maske und den Markierer schön sieht. Auf dem Markierer in dem schwarzen Plastik werden die Gummibällchen aufgefüllt. TRAWAST.jpg (64.94 KB)

Paintball_Action.jpg (122.96 KB)
Saturday, July 19, 2008 11:28:07 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Saturday, June 28, 2008

Heute Samstag haben Stefan und ich eine neue Bikeroute ausprobiert. Wir sind in Ziegelbrücke gestartet und sind via Niederurnen Richtung Hirzel hochgefahren. Auf einer asphaltierten Strasse ging es dann stetig bergauf, vorbei an der Bergstation Morgenholz (kleine Luftseilbahn). Danach vorbei an einem schönen Rastplatz (Grillstelle und Spielplatz), über einen steilen Kiesweg durch den Wald. Auf ca. 1450m erreichten wir dann den höchsten Punkt unserer Tour. Von dort aus mussten wir dann das Bike ca. 20 Minuten tragen, da das Gelände zu sumpfig war.
Danach gönnten wir uns dann die Bergabfahrt runter bis nach Siebnen. Von dort ging es dan via Wangen - Tuggen - Schmerikon zürück nach Jona. Die Tour hat mir sehr gut gefallen, wenn Sie auch nicht unbedingt grosse Aussichtspunkte geboten hat. Dann hätten wir vermutlich schon den Fussweg auf das Hirzli machen müssen.

Ahch ja - der Alpenparkplatz auf dem Photo nebenan, finde ich natürlich sehr praktisch und den entsprechenden Anfordernissen angepasst *smile*.

Tour_Map.jpg (605.74 KB)
Hirzel_pano_01_kl1.jpg (381.4 KB)

Link mit GPS Daten der Tour

Saturday, June 28, 2008 6:52:45 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Thursday, June 05, 2008

heute Abend, 2 Tage vor der Eröffnung der Europameisterschaft vom Samstag, spielte die Schweiz gegen Östereich im Prominenten/Legenden Duell. Das Spiel fand in Altach statt und 8250 Zuschauer waren gekommen.

Die Stimmung im Stadion war sehr gut und alle freuten sich auf den Match. Die Schweiz ging nach einer viertel Stunde mit 0:1 in Führung. Eigentlich glaubte ich wir hätten das Spiel im Griff. Aber es kam anders. Die Östereicher gewannen das Spiel im 4:2. Natürlich waren die Östereichischen Fans auch in der Überzahl. Vom Spiel bekam ich nicht zuviel mit. Im Fernsehen hat man sicher viel mehr gesehen vom Spiel. Dafür war aber die Stimmung spitze, was sicher auch durch die Guggenmusig verstärkt wurde.

Naja .. vielleicht gibt es ja am Samstag einen schweizer Sieg *smile*.

Wednesday, June 04, 2008 11:31:12 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Sunday, June 01, 2008

Spontan habe ich heute eine Biketour mit Stefan Bernet gemacht. Die Tour führte uns von Rapperswil nach Altendorf und von dort in die Höhe Richtung Stöcklikreuz. Unterwegs mussten wir das Bike auch mal einem Wanderweg entlang schieben, da ein Fahren nicht möglich war.  Aber die Tour hat gut getan :). Netto Fahrzeit war 2h 45 Minuten.

Hier noch der Track im Detail

Sunday, June 01, 2008 3:20:34 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Wednesday, May 28, 2008

English:
I have had TCP/IP performance Problems on my Lab Installation. I had some Windows 2003 Server installed and added an additional Windows Server 2008 Web-Edition. As the System where running, I recognized a poor IP performance between the Windows 2003 and Windows 2008 Server. The throughput on the 1GBit Lan was something about 2 KBit/s .. unbelievable.

After testing all cable and NIC Settings I had still the Problems. So I connected on W2K3 to the Internet and did a Windows Update. And what happend ... the Performance was good again to both Systems. I checked all the Patches an figured out, that the Patch KB948496 fixed the Problem.


Deutsch:
Ich bermerkte TCP/IP Performance Probleme in unserem Labor zwischen Windows 2003 Server und Windows 2008 Server. Die Probleme traten bei nur W2K3 Server nicht auf. Als ich aber zusätzlich einen W2K8 Server installierte, konnte ich einen TCP/IP Durchsatz von ca. 2KBit/s zwischen dem W2K3 und W2K8 Server messen. Dies war natürlich lächerlich bei einer 1GB Netzwerkkarte.

Daraufhin überprüfte ich die Netzwerkcabel und die Einstellungen der Netzwerkkarte. Das brachte jedoch keine Fehler/Unstimmigkeiten an den Tag. Als nächstes habe ich den W2K3 Server ans Internet angeschlossen, um die aktuellen Windos Patches zu installieren. Nach einem Reboot konnte ich feststellen, dass nun die Performance den Erwartungen entsprach und somit das Problem behoben war. Aus den ca. 20 Patches konnte ich den Patch KB948496 als denjenigen identifizieren, welcher das Problem behoben hat.

Wednesday, May 28, 2008 10:28:30 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   |