Thursday, 29 November 2007

Heute haben wir unseren letzten Abend Kochkurs. Folgende Menu's stehen auf dem Plan:

  1. Rotes Bamubus-Curry mit Poulet
  2. Gehacktes an Thaibasilikum
  3. Scharfe Suppe mit Mais und Glasnudeln
  4. Ente in Tamarindensauce
  5. Gedämpfter Fisch in rotem Curry

Naja die Bilder sind leider nicht so gestochen scharf, aber immerhin von uns gekocht *smile*. Der Kurs hat mir sehr gut gefallen und er war sehr lehrreich sowie gleichzeitig für mich eine Möglichkeit ein bisschen mehr Praxis zu bekommen. Ich freue mich schon auf den Grund Kit in dem so alles nötige enthalten ist um Thailändisch zu kochen.

Im übrigen hier noch ein kleiner Tip für ein Menu, welches ich schon "erfolgreich" gekocht habe. Im Migros gibt es einen gelben Thai-Curry Kit. Dieser beinhaltet Resi für 2 Personen, sowie die Curry-Paste und die Kokusnussmilch. Dazu kauft man Cherry Tomaten, Broccoli, Zwiebeln, Zuchetti (Zucchini) und 300g Poulet Geschnetzeltes.

Olivenöl im Vok erhitzen, dann 2/3 der Currypaste im Vok heiss machen, gehackte Zwiebeln beigeben, die 1/2 Cherry Tomaten beigeben, die Zuchettis in Scheiben dazugeben, den Broccoli (mundgerechte Stücke) dazugeben. Dann das ganze ein weilchen hin und her wenden. Nach ein paar Wendungen 1/2 der Kokusnussmilch beigeben, das Pouletfleisch mit der restlichen Paste beigeben und erneut wenden. Nach gut dünken die restliche Kokussnussmilch beigeben. Dann das ganze kochen lassen. Nach 10 Minutenb mal prüfen ob die Zuchettis und Broccoli Stücke schon durch sind (leicht knackig). Voila .. das war's schon - en Guetä.

Thursday, 29 November 2007 22:44:12 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Thursday, 22 November 2007

erneut war kochen angesagt. Folgende Menus standen zur Auswahl:

  1. Grünes Trutenfleisch Curry
  2. Scharfer Thunfischsalat
  3. Poulet mit Ei in Koriandersauce
  4. Glasnudeln mit Peperoni und Sprossen
  5. Krevetten an Knoblauch

Wir, dass heisst Stefan, Leo und ich, haben uns dem schrfen Thunfischsalat angenommen. Wir sind folgendermassen vorgegangen. Wie immer werden zuerst alle Zutaten vorbereitet.

4 Zwiebeln,schälen und hacken
10 Knoblauchzehen, schälen und schneiden
400g Thunfisch,wenn frisch am Stück, dann in ½cm grosse Würfel schneiden
500g Cherry Tomaten, waschen und halbieren
1 Gurke, in Scheiben schneiden und halbieren
ca. 10 Thaibohnen, in ca. 5cm lange Bohnen zuschneiden

Zubereitung 4 Esslöffel rote Currypaste,
  • in Olivenöl anbraten
  • Zwiebeln und Knoblauch dazugeben
  • zusätzlich 5 Knoblauchzehen gequetsch dazugeben
  • Thunfisch dazugeben und kurz andünsten
  • Tomaten und Gurken dazugeben

das ganze wenden und durchmischen
danach dazugeben:
2 Esslöffel Zucker
8 Esslöffel Tamarindenwasser
2 Esslöffel Fischsauce
2 Esslöffel Fischsauce
Thai Bohnen
alles gut durcheinander machen

8 Chinakohlblätter, die Blätter auslegen als Garnierung und den Thunfischsalat darüber anrichten

Thursday, 22 November 2007 21:58:18 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Friday, 16 November 2007

Heute kam brandneu das Spiel "Assassins Creed" für PS3 hinaus. Kaum Zuhause nach dem Thai Kochkurs, musste ich natürlich die im voraus angekündigten Vorschusslorbeeren in Sachen Grafik und Spielsteuerung ausprobieren. Und ich darf schreiben, es ist einfach brandheiss. Die Grafik und die Lichteffekte, sowie die Steuerung des Altair sind ungemein cool. Naja auf alle Fälle das Beste was ich bis anhin gesehen habe.

Die Story gefällt auf Anhieb und das Tutorial am Anfang finde ich sehr gelungen. Man lernt sich zu bewegen und erfährt auch grad im selben Atemzug die Story. Gut finde ich auch, wenn mal eine Passage nicht auf Anhieb schafft. So wird Altair in seiner Erinnerung zurückgesetzt (nett animiert) und man kann die Passage von neuem in Angriff nehmen.

Bisher bin ich noch nicht gerade weit gekommen. Versuche mich immer noch als Taschendieb und als Fahnensammler. Aber es macht Spass in der ganzen Mittelalterlichen Stadt aus dem Jahre 1191 herumzuklettern.

Leider weiss ich noch nicht, wie ich diese netten Grafiken des Spiels hier reinposten kann.

Friday, 16 November 2007 01:11:38 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Thursday, 15 November 2007

bei grosem Schneetreiben stand uns heute der 2te Thai-Kochabend bevor. Hunger habe ich ja mit gebracht an den Kurs. Folgende Menus standen heute auf der Menukarte:

  1. Gemischter Salat an Chilisauce mit Koriander
  2. Poulet Satay im Wok mit Erdnussauce
  3. Braunes Curry mit Kartoffeln
  4. Gebackene Krevetten mit Glasnudeln
  5. Rindfleich an rotem Curry

Wir haben uns das Braune Curry mit Kartoffeln vorgenommen. Als erstes haben wir sämtlich Zutaten vorbereitet. So haben wir 9 Zwiebeln geschält und diese geviertelt. Ebenfalls 9 Kartoffeln geschällt und diese auch in Mundgrosse Stücke zerkleinert (mehr als geviertelt). Das Pouletfleisch haben wir mit 2 Esslöffeln Gaeng Massman (Braunes Curry) mariniert. Damit waren die Vorbereitungen schon erledigt.
Danach haben wir Olivenöl in den kalten Vok gegeben und dieses umgehend mit 4 Esslöffeln Massman Curry angebraten. Nach kurzem anbraten haben wir dann das Pouletfleisch dazugegeben. Diese für 2 Minuten angebraten (dass Pouletfleisch darf ruhig noch rohe Stellen haben). Danach haben wir die Zwiebeln und Kartoffeln beigegeben und immer wieder im Vok gemischt. Nach 3-4 Minuten haben wir 2 Büchsen Kokosmilch beigegeben und somit abgelöscht. Anschliessend geben wir dem Menu noch 1/4 Liter Weisswein (oder Wasser wenn Kinder mitessen) bei, sowie 100g Erdnüsse, 8 Esslöffel Tamarindensauce und 9 Esslöffel Fischsauce. Ebenfalls kommen noch 4 Esslöffel Palmzucker hinein. Das ganz haben wir dann ca. 25 Minuten kochen lassen. So nach 20 Minuten unbedingt mal probieren, ob die Kartoffeln noch hart sind. Dementsprechend länger das gekochte auf dem Vok kochen lassen.

Guten Appettit!!!

Thursday, 15 November 2007 22:50:53 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Friday, 09 November 2007

heute habe ich meine PS3 online genommen und die Firmware auf den neusten Stand gebracht. Gibt es doch seit gestern den neuen Release 2.0. Enige neue Funktionen sind hinzugekommen. Menufarben lassen sich nun anpassen, und Wiedergabelisten für Musik und Photos erstellen. Ebenfalls gibt es neu eine Art RSS Anzeige, welche jedoch lediglich redigierte Informationen von Sony anzeigt. Also noch kein wirklich nützlicher RSS-Feed.

Ebenfalls konnte ich das fernsteuern der PS3 über eine PSP (Playstation Portable) ausprobieren. Da kann man dann Musik, Photos oder Videos von der PS3 auf der PSP abspielen. Vorderhand denke ich jedoch, werde ich dies nicht wirklichg brauchen.

Ich habe mir nachdem ich dem Playstation Network beigetreten bin, auch 3 gratis Spiele runtergeladen. Es waren dies Lemmings, Ratchet & Clank sowie ein Sudoku. Die Spiele sind ganz nett gemacht. Auf Anhieb hat mir das Ratchet & Clank Eindruck gemacht. War echt impossant in der virtuellen Full HD Welt herum zu düsen und die Gegner zu deaktivieren.

Danach habe ich mir noch Motorstorm angeschaut, welches ich ja beim kauf mitgekriegt habe. Wow ... auch das hat schlussendlich doch noch viel Spass gemacht. Musste mich unbedingt wenigstens 1x qualifizieren für einen neuen Level. Die Grafik ist schon ganz nett anzusehen *smile*. Allerdings ist die Hintergrundmusik für mich zu rockig rauh geraten.

Anbei noch ein Full HD Bild welches die spielbare Auflösung zeigt Ratchet.jpg (2.28 MB) .

Friday, 09 November 2007 17:51:27 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Thursday, 08 November 2007

dieser Jahr beschloss ich wieder einmal einen Thai Kochkurs zu belegen. Ich habe zwar schon 2 Kurse gemacht, aber man verlernt es ja schnell, wenn man es zuwenig braucht. Also kann eine Wiederholung sicher nicht schaden!
Am ersten Abend kochten wir 5 Menus:

  1. Poulet in Kokossuppe
  2. Rotes Ananascurry mit Krevetten
  3. Gebratenes Gemüse an Austernsauce
  4. Rindfleisch an Chili und Cashewnüssen
  5. Reisnudeln mit Lauch und Erdnüssen.

Die Menus waren nicht zu scharf aber sonst ganz gut gelungen. Der Favorit war aber klar und eindeutig für mich die Kokossuppe mit Poulet. Das Geheimnis der Suppe dürfte wohl die Tom Kha Paste sein, welche doch die Suppe so würzig machte. Ich werde schauen, das ich beim nächsten mal ein Photo der Gerichte machen kann.

Thursday, 08 November 2007 17:18:56 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Tuesday, 06 November 2007

Am letzten Sonntag ist es passiert. Ich habe mich das letzte mal über meinen Sony DVD Player DVB-S725D geärgert. Nachdem der Player die neue Shrek III DVD verweigert hatte und die Stirb Langsam 4.0 nur bis zur hälfte abspielen konnte, musste ich handeln. Am nachfolgenden Tag habe ich mir einen neuen Player gekauft. Zur Diskussion für die Neuanschaffung standen der 
PS3 DVD Player plus
 Blueray Disc
 60 GB Diskspace
 LAN  WLAN
 2 Sixaxis Wireless Controller
 4 USB
 4 in 1 Kartenleser
 2 Spiele
Yamaha S661 Player, welcher super Resultate beim C't Test erzielt hatte. Dieser zeichnete sich aus durch JPG upscaling, abspielen von Content ab USB sowie grosse Medienkompatibilität. Desweiteren hatte ich noch die PS3 mit dem neuen Blueray-Disc Player auf der Liste.

The Winner is: PS3

Das Teil musste ich natürlich erst mal installieren. Beim Anschluss an den TV über das AV Multiout Kabel klappte problemlos. Allerdings ist die Bildqualität bei PS3 Inhalten nicht gerade berauschend. Zum Teil lässt sich der Text nur schlecht lesen. Beim abspielen einer DVD, stellte ich jedoch keine grösseren Unterschiede zum vorhergehenden Player fest. Kaum habe ich die DVD reingeschoben und den Film angeschaut, fragte ich mich natürlich, wie ich Einfluss auf den Player nehmen kann. Eine spezielle Fernbedienung war ja nicht dabei. Standardmässig geht dass dann mit dem Wireless Gamepad. Sicher einwenig gewöhnungsbedürftig, aber doch machbar. Natürlich gibt es auch als addon eine Fernbedienung, wenn man mit dem Controller nicht zurecht kommt.

Da die PS3 ja 1080p (Full HD) unterstüzt und ich erst gerade einen Dell 2407WFP mit 1920x1200 Auflösung zugelegt habe, wollte ich die Full HD Qualität natürlich erleben. Doch so einfach ist das dann doch nicht!! Nachdem ich mir ein HDMI Kabel gekauft hatte und die entsprechende HDMI zu DVI-D Kupplung besorgt hatte (110 CHF), konnte ich die Geräte anschliessen. Das Bild war perfek und detailreich. Natürlich werden dann von der PS3 auch die JPG Bilder in der vollen Auflösung angezeigt. Die Slideshow Varianten der PS3 sind auch sehr schön anzusehen und sehr flüssig (ist ja genug CPU da).

Als ich dann eine DVD abspielen wollte blieb der Dell allerdings pechschwarz. Irgendwie wird bei mir das digitale Signal noch nicht korrekt weitergegeben. Eigentlich unterstützt der Dell HDCP und sollte den digitalen Datenstrom akzeptieren. Ich denke aber, das ich das auch noch hinkriegen werde.

Im übrigen habe ich mir die PS30 60GB Version gekauft. Ich wollte unbedingt noch die alte Version und nicht die 40 GB Version. Die 60GB Version soll ja nicht mehr produziert werden. Für die Preisdifferenz von ca. 660 CHF zu 799 CHF erhält man mit der 60GB Version 1 Sixaxis Controller mehr, 2 USB Anschlüsse mehr, 20 GB Diskspace mehr und  PS2 Kompatibilitä mehr sowie 2 Spiele gratis.

Was ich demnächst noch mal sehen will, ist natürlich die Qualität einer Blueray-Disc. Hmm Ausschau halte ich nach Apocalypto RC2. Dieser Film wurde in der englischen Variante sehr gut bewertet.

Tuesday, 06 November 2007 22:19:43 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 

So nun ist es endlich soweit. Meine neue Kiste rennt nun korrekt. Ich hatte nach der Defaultinstallation von Dell erheblich Probleme mit dem Desktop unter Vista Aero. Der Mauscursor spielte zeitweise verrückt. Konkrett zum Beispiel beim Aufruf des Windows Vista Kalenders, nachdem dieser am rechten unteren Rand in der Grösse verändert wurde. Anschliessend reagierte die Spitze des Mauspfeils jeweils um ca. 15 Pixel nach oben und links verschoben. Das hatte dann zur Folge, das ein Datum eine Woche und 1 Tag später selektioniert wurde. Eigentlich war kaum zu arbeiten so.

Nach einem restore des Factory Images un dessen Setup immer noch das gleiche verhalten. Als nächstes DVD-Setup von Vista, mit den Original Treibern. Imme rnoch dasselbe. Anschliessend wurde ich vom Dell Techniker angewiesen nochmals ein DVD-Setup zu starten. Dabei hatte ich folgendes einzuhalten:

  1. Installations Partition löschen, neu kreieren und formatieren
  2. Keine speziellen Geräte anschliessen. Ich hatte lediglich PC, DVD, USB-Maus, USB-Keyboard (Kein LAN, Memory Stick oder ähnliches).
  3. Nach erstem anmelden musste ich den Chipsatz Setup starten.
  4. Danach den neusten AMD/ATI Catalyst Treiber der ATI Radeo HD 2600XT installieren
  5. Anschliessend den Audiotreiber
  6. und erst jetzt den LAN Treiber.

Und siehe da, es hat auf alle Fälle funktioniert. Nun läuft der PC Bluetoothtastatur/Maus, Mediacenter und meiner Cinergy XS DVB-T USB TV-Karte sowie mit noch einem 2ten Flatscreen. Endlich kann ich nun wieder das 1920x1200 Pixelwunder geniessen. Es hat viel Zeit und Nerven gekostet. Aber das kann wohl passieren. Ist halt kein Mac ;-).

Happy Computing Everyone

Tuesday, 06 November 2007 20:56:16 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   |