Friday, 31 December 2010

Um 1000h starten wir unsere Silvester Tour von der Lämmerenhütte aus. Das Wetter ist auch am 2 Tag wolkenlos und uns erwartet ein Supertag. Wir haben den Klettergurt angezogen, da die heutige Tour uns über ein Gletscherfeld führen wird. Nach einer halben Stunde befinden wir uns auch schon vor demn Einstieg und wir werden vom Bergführer mit einem 2m Abstand am Seil mittels 2 Karabiner gesichert.
Wir laufen im Zick-Zack Richtung Wildstrubel hoch auf 3245m. Wir traversieren teilweise über den Gletscher oder stechen in der Falllinie empor. Wir sind nicht alleine unterwegs. Skitourengänger und noch weitere Schneeschuh Gruppen kraxeln den Berg hoch. Es ist streng, aber wir werden mit glitzernden Schneekrsistallen und einem wolkenlosen Panorama belohnt. Wir steigen in einem gemütlichen Tempo hoch. Die Temperatur wird kühler und der Wind stärker, je näher wir dem Gipfel kommen.
Um 1315h erreichen wir den Gipfel. Wir geniessen den Rundumblick und suchen ein Plätzchen für's Mittagessen. Im Rucksack dabei habe ich Brot, ein Salsiz, Käse und ein bisschen Schokolade. Natürlich auch den am Morgen gefassten Marschtee von der Lämmerenhütte. Nach 1h Pause machen wir uns wieder auf den Rückweg. Auf dem Rückweg splittet sich die Gruppe in 2 Teile. Die eine Gruppe besteigt noch das Lämmerenhorn bis zum Gipfel, da wir diesen am Vortag ja nicht ganz nach oben bestiegen haben. Und die 2te Gruppe geht direkt zurück zur Hütte. Ich und Manu schliessen uns der 2ten Gruppe an und gehen direkt zur Hütte. Um 1545h treffen wir dort ein. Leider ist aber zu der Zeit die Hütte bereits im Schatten. Macht aber nichts! Denn wir freuen uns, ohne Stress umzuziehen zu können und den feinen Hüttenkaffee zu geniessen.
Bis zum Nachtessen, welches um 1830h serviert wird, vertreiben wir uns die Zeit mit Jassen. Beuter und Schieber spielen wir bis der Tisch gedeckt wird. Das Silvester Menu startet mit einer feinen Suppe, einem Salat, einem Risotto, Schinkli und Bohnen. Zum Dessert gibt es Vanilie Eis mit Birne an einer "Beerensauce". Um 0000h ist unsere Gruppe noch wach und wir stossen an, auf das neue Jahr 2011.

Start: Lämmerenhütte (2502m)
Strecke: 10.53km
Total Aufstieg: 754m 949m (GPS Messung)
Total Abstieg: 754m 937m (GPS Messung)
Höchster Punkt: 3245m
Tiefster Punkt: 2502m

Graphische Aufbereitung auf GPSies ansehen

Friday, 31 December 2010 23:11:09 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
 Thursday, 30 December 2010

Unsere Tour beginnt um ca. 1150 auf dem Gemmipass auf 2350 müM. Um auf den Gemmipass zu kommen, haben wir die Luftseilbahn von Leukerbad aus genommen. Vor uns liegt nun der Weg zur Lämmerenhütte. Der Weg führt uns über den Lämmerenboden zur Lämmerenhütte. Beim Aufstieg zur Lämmerenhütte überraschte uns noch ein Passage (Lämmerengrad), welche eng und steil dem Fels entlang führte. Hier war Trittsicherheit gefordert, wenn auch eine Stelle mit einem Stahlseil "entschärft" wurde. Nach 1 3/4h erreichen wir die Lämmerenhütte. Da wir unseren Rucksack für eine 3 Tagestour bepacken mussten, können wir nun einige Sachen in der Hütte lassen und nur noch den Tagesrucksack mit uns tragen für das Lämmernhorn.
Anschliessend führt uns die Tour Richtung Lämmerenhorn. Unterwegs erklärt uns der Bergführer Jürgen die Gegend und die Beschaffenheit des aktuellen Schnees. Der Graupel Schnee lässt sich nicht zu einem Schneeball formen, was in gefährlich macht, erfahren wir. Ebenfalls kriegen wir eine kleine Lektion in der Bedienung des LVS (Lawinenverschüttetensuch) Gerätes. Wir erfahren etwas über die verschiedenen Einstellungen und die Feldlinien, welche uns in einer Bergung anzeigen, wo der Verschüttete zu suchen ist. Alles sehr interessant, aber auch sehr kalt -zu kalt. Die Fortgeschrittene Zeit lässt uns dann auch nicht mehr ganz zum Lämmernhorn aufsteigen. Wir entscheiden uns die letzten Höhenmeter zum Lämmerenhorn nicht mehr zu machen, sondern zurück zur Hütte zu laufen. Gegen 1745h treffen wir dann in der Hütte ein und freuen uns auf das Abendessen. Zum nachtessen gibt es Kartoffelstock, Blaukraut und Voressen. Natürlich fehlt auch der Dessert mit Fruchtsalat nicht *smile*.

Start: Gemmipass (2350m)
Strecke: 10.5 km
Total Aufstieg: 487m 813m (GPS Messung)
Total Abstieg: 284m 615m (GPS Messung)
Höchster Punkt: 2752m
Tiefster Punkt: 2250m

Graphische Aufbereitung auf GPSies ansehen

Thursday, 30 December 2010 21:41:04 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   |