Saturday, 11 August 2012

Heute möchte ich euch mit einer Website bekannt machen, die ihr vielleicht noch nicht kennt. Es handelt sich um eine Website namens http://www.kiva.org/. Diese Non-Profit Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, auch ärmeren Leuten die Möglichkeiten zu geben, sich Geld zu leihen und ihre persönliche Situation dadurch zu verbessern. Das interessante darin ist, dass man mit wenig Geld relativ viel bewirken kann. Und genau das Wörtchen relativ möchte ich dabei heraus streichen.
Doch eins nach dem anderen. Wie schon beschrieben geht es darum, jemandem einen kleinen Betrag zu leihen - typischerweise sind das meistens 25$. Derjenige der das Geld bekommt, investiert dies in sein Vorhaben und man bekommt den ausgeliehenen Betrag in der abgemachten Frist wieder zurück bezahlt. Das klingt nun natürlich noch nicht nach einem Hammer Argument so was überhaupt zu tun. Stimmt, aber was man dabei schnell vergisst ist, dass das Geld welches ich investiere, die 25$ also, in einem anderen Erdteil viel mehr zu bewegen vermögen als zB. hier in der Schweiz.
Dazu folgendes Beispiel:
In Peru in einem Dörfchen baut ein Bauer Kartoffeln für sich an. In erster Priorität macht er das um seinen Eigenbedarf zu decken. Nach vielen Wochen erntet er diese und verkauft den Überschuss (dank guter Ernte) in seinem Dorf. Natürlich ist seine Kundschaft bei seinem Dorf nicht gerade gross, machen die ja unter Umständen genau das Gleiche. Hätte er nun die Möglichkeit sich einige Körbe zu kaufen, so könnte er diese mit seinem Esel in das nächst gelegene Dorf, oder die nächst grössere Ortschaft transportieren um dort seine Waren zu einem guten Preis weiterverkaufen. Hätte er also nur diese paar Körbe, würde sich seine Lebenssituation relevant verbessern.

Die Frage ist nun also, kann ich 25$ eine Zeit lang ausleihen, um auf einem anderen Flecken dieser Erde jemandem helfen seine Lebenssituation zu verbessern. Ich habe für mich die Frage mit Ja beantwortet. In den letzten 3½ Jahren konnte ich so bereits 27 Menschen helfen. Meine Startinvestition von 200$ ist immer noch da und hat bestimmt einen grösseren Effekt erzielt als andere 200 CHF auf meinem Bankkonto ;-).

Ach übrigens, es macht auch viel Freude anderen Leuten zu helfen!!

Konnte ich Dich neugierig machen??
Hier der Link zu http://www.kiva.org/
Hier der Link mit meiner Referenz http://www.kiva.org/invitedby/retothek

 

Saturday, 11 August 2012 09:04:23 (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)  #    Disclaimer  |   | 
« Neues Spiel Amazing Alex für Android | Main | Schnesschuhwandern von Eggberge nach Bie... »